Jedes Jahr im Juni feiert die Stadt München ein großes Stadtgründungsfest mit abwechslungsreichem Programm. Denn am 14.06.1158 wurde München zum ersten Mal namentlich erwähnt. Dieser Tag gilt seitdem als Münchens Geburtstag.
Ursprünglich hieß der Ort „Munichen“, was abgeleitet ist von Mönchen. Eine Legende besagt, dass der Ort von Mönchen gegründet wurde, die vor den Hunnen aus dem Kloster Schäftlarn geflohen sind. Nach dem Krieg kehrten sie zwar in ihr Kloster zurück, pflegten aber weiterhin ihren neugegründeten Ort. Wer hätte gedacht, dass aus dieser Zuflucht im Laufe der Zeit eine Millionenstadt entstehen würde?

Aufgrund dieser Gründungsgeschichte wurde der Mönch Teil des Stadtwappens und ist es mit einer kurzen Ausnahme bis heute geblieben ist. Aus dem Mönch hat sich zudem das Münchner Kindl entwickelt, dem man überall in der Stadt begegnen kann: in den Info-Clips der öffentlichen Verkehrsmittel, in Graffitis oder sogar auf Bierflaschen.

Und jetzt gibt es auch ein Münchner Kindl in Pixeln:

Kategorien:

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert